Ihr Warenkorb ist leer.
 

Heliograph - Anleitung zum Selbstbau

€3.00
inkl. 7% MwSt.
zzgl. Versandkosten
  • Artikelnummer: 184
  • Gewicht: 0.07kg

Anzahl:


Die Signalübermittlung mit Lichtzeichen ist eine uralte Technik der Nachrichtenübermittlung. Waren es in der Frühzeit Leuchtfeuer die Signalwirkung hatten, so kamen im 18. Jahrhundert die ersten optischen Telegraphen auf. Alle diese Nachrichtensysteme hatten aber den Nachteil, dass sie von Dritten »mitgelesen« werden konnten. Im 19. Jahrhundert erfand man dann einen pfiffigen Apparat zur Signalübermittlung: den Heliographen (Lichtschreiber) . Mit dem Heliographen lassen sich mittels Morsezeichen Nachrichten über eine Entfernung von maximal 100 Kilometer (z.B. von Bergspitze zu Bergspitze) übertragen. Im flachen Land schwankt die Übertragungsweite zwischen 1-10 Kilometer, je nach Standort.

Der Heliograph ist so aufgebaut, daß die Kommunikation zwischen zwei Heliographenstationen nicht mitverfolgt werden kann, da sie durch ihre Konstruktion mit Diopter (Visier) exakt aufeinander ausgerichtet werden können. Die Übertragung erfolgt zudem ohne Leitungsdraht und völlig stromlos. Es wird jedoch Licht - wie die Sonne oder eine künstliche Lichtquelle - benötigt.

Wir finden, dass diese ausgeklügelte Technik nicht in Vergessenheit geraten sollte. Die Bauanleitung umfasst das Heft mit zahlreichen Abbildungen, einer einfachen Schritt-für-Schritt Anleitung zur Herstellung aller benötigten Einzelteile und zwei doppelseitig bedruckte Modellbogen für die originalgetreue Wiedergabe aller Bauteile in Originalgröße.

Broschüre, 24 S., zahlr. Abb., 2 Modellbogen (A3), moderne Schrift. Die Ausgabe ist die Neufassung der um 1910 im Ravensburger Otto Meier Verlag erschienenen Ausgabe. Sie erschien damals in der Reihe »Spiel und Arbeit« als 29. Bändchen.


Dieser Artikel wurde am Sonntag, 26. August 2012 im Shop aufgenommen.